Sie sind hier: Startseite 

Galerie: Impressionen der ILÜ 2018

Soldaten verlassen einen Schützenpanzer Puma über die hintere Luke

Alles absitzen: Der Schützentrupp eines Pumas verlässt sein Gefechtsfahrzeug. (Quelle: Bundeswehr/Torsten Kraatz)

Übungsplätze Bergen/ Munster, 15.10.2018

Das können Landstreitkräfte: Auf der Informationslehrübung (ILÜ) 2018 demonstrieren Soldaten unterschiedlicher Truppengattungen ihr erfolgreiches Zusammenwirken im Einsatz.
Zur Galerie

Vorgestellt: Das „Mutterhaus“ der Pioniere

Soldat weißt die Wieselbesatzung beim Rückwärtsfahren auf die Schlauchbootfähre ein

Per Behelfsfähre über den Fluss: Der Übergang über Gewässer ist eine Domäne der Pioniere. (Quelle: Bundeswehr/Schulze)

Ingolstadt, Bayern, 15.10.2018

Das Ausbildungszentrum Pioniere in Ingolstadt ist der Ort in der Bundeswehr, an dem Tradition und Fachkompetenz der Pioniere zusammenfließen. Knapp 700 Soldaten und 106 zivile Mitarbeiter sorgen hier dafür, dass jährlich um die 2.500 Lehrgangsteilnehmer ausgebildet werden – in 145 unterschiedlichen Lehrgängen.
Zum Beitrag

Vor 25 Jahren: Bundeswehr beklagt ihren ersten Einsatztoten

Erster Einsatztoter wird überführt

Letztes Geleit: Der Leichnam von Alexander Arndt wird nach Deutschland überführt. (Quelle: dpa)

Berlin, 14.10.2018

Vor einem Vierteljahrhundert starb der erste Bundeswehrsoldat im Auslandseinsatz. Ein Schock für das erst seit kurzem wiedervereinigte Deutschland – und in gewisser Hinsicht der Auftakt zu einem schmerzhaften Transformationsprozess der Truppe von der Verteidigungs- zur Einsatzarmee.
Zum Beitrag

Im Bündnis

  • VJTF Wappen

    Very High Readiness Joint Task Force 2019

    Die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) ist die schnellste Eingreiftruppe der NATO. Binnen 48 bis 72 Stunden kann sie überall dort eingesetzt werden, wo sie benötigt wird. Deutschland trägt dabei in 2019 eine ganz besondere Verantwortung.


  • Karte zeigt Litauen mit Deutschlandflagge in Rukla – Link zum Beitrag

    Die Bundeswehr bei Enhanced Forward Presence

    Enhanced Forward Presence startet 2017 mit der Verlegung erster Teile der sogenannten EFP-Battlegroup in das Baltikum und nach Polen. Die NATO-Staaten stellen im Wechsel Truppen zur Verfügung, die dort jeweils für sechs Monate präsent sein werden. Deutschland übernimmt die Führung der multinationalen Battlegroup in Litauen.


Kurz Vorgestellt


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.10.18


http://bmvg.net/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde