Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus der Truppe 

Aktuelle Nachrichten aus der Truppe

Die Bundeswehr umfasst rund 180.000 Soldaten und Soldatinnen. Sie dienen im Heer, in der Luftwaffe, in der Marine, in der Streitkräftebasis und im Zentralen Sanitätsdienst. Die neuesten Beiträge aus ihrem Alltag finden Sie hier.

  • Mehrere Soldaten und ein Kettenfahrzeug Wiesel überqueren ein Gewässer auf einer Behelfsfähre aus Plastikpontons – Link zum Beitrag

    Schneller Adler 2018: Auf „Plaste“ über die Elbe

    Während der Evakuierungsübung Schneller Adler müssen die Kräfte der Bundeswehr die Elbe überqueren.  Doch alle Fähren und Brücken sind nicht mehr in Betrieb oder zerstört.


  • Fahrzeuge vor Schiff im Hintergrund Container am Kran.

    Trident Juncture 2018: Verlegung geht weiter

    Der Emder Hafen ist seit mehreren Wochen ein zentraler Umschlagsort für die Bundeswehr. Seit Anfang September werden von dort aus mehr als 4.000 Fahrzeuge, unter anderem Panzer, Lastwagen, Anhänger und Kleinfahrzeuge der Bundeswehr, für die Übung Trident Juncture verschifft.


  • Zwei Soldaten bringen eine verletzte Zivilistin an Bord – Link zur Übersichtsseite

    Schwerpunkt: Evakuierungsübung Schneller Adler 2018

    Geraten Deutsche im Ausland in Not, sind Leib und Leben gefährdet, dann steht die Bundeswehr bereit, ihnen zu  helfen – wenn nötig auch unter Einsatz von Waffengewalt. Sich auf solche Fälle vorzubereiten, ist Ziel der Übung Schneller Adler 2018. Das Szenario: Unruhen erschüttern das fiktive Land Aquilanien. Das deutsche Auswärtige Amt konstatiert eine erhebliche Bedrohung für westliche Staatsbürger. Die Bundeswehr wird zu einer Evakuierungsoperation entsandt.


  • Flugabwehrsystem Mantis im Gelände - Link zum Video

    Video: Das Schutzsystem MANTIS – in 60 Sekunden

    Das System MANTIS tritt dort auf den Plan, wo gewöhnliche Flugabwehr an ihre Grenzen kommt.


  • Zwei Soldaten mit ABC-Schutzmaske – Link zum Beitrag

    Schneller Adler 2018: Gewappnet gegen die lautlose Gefahr

    Die Evakuierung deutscher Staatsbürger aus einem Krisengebiet ist eine große Herausforderung. Kommt dann noch eine atomare, biologische oder chemische Bedrohung hinzu, ist die enge Zusammenarbeit mit den ABC-Abwehrkräften der Streitkräftebasis gefragt. Die Übung Schneller Adler 2018 bot der Division Schnelle Kräfte (DSK) hierzu die Gelegenheit.


  • Eurofighter am Himmel - Link zum Video

    Video: Eurofighter schießen scharf

    Der Eurofighter ist eines der modernsten Jagdflugzeuge der Welt. Seine Bewaffnung steht dem nicht nach.


  • Soldat schützt die Zivilpersonen, die in die Transall steigen

    Schneller Adler 2018: Luftlandeoperation mit Fallschirmjägern

    Bei der Evakuierungsübung Schneller Adler spitzt sich die Lage im fiktiven Aquilanien immer weiter zu. Nun sind die Fallschirmjäger in ihrem ureigensten Element gefordert: dem Sprungeinsatz.


  • Fallschirmjäger sichern das Gelände während im Hintergrund mehrere Zivilpersonen eine Transall-Maschine besteigen – Link zur Galerie

    Schneller Adler 2018: Bildergalerie des Heeres

    Geraten deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Ausland durch eine politische Krisenlage in Gefahr, müssen sie gerettet werden. Zuständig für diese anspruchsvollen Evakuierungsoperationen ist bei der Bundeswehr die Division Schnelle Kräfte.


  • Bewaffnete Soldaten evakuieren eine zivile Person - Link zum Beitrag

    Schneller Adler 2018: Robust heißt kampfkräftig

    Sitzen deutsche Staatsbürger in einem Krisengebiet fest, dann kann die Bundeswehr für eine militärische Evakuierungsoperation eingesetzt werden. Dabei werden solche Operationen in „schnelle“ und „robuste“ Evakuierungen unterschieden. Beide Szenarien werden bei der Übung Schneller Adler trainiert.


  • Soldat sichert den Hafen - Link zum Beitrag

    Schneller Adler auf See: Marine übt Evakuierung

    „Schneller Adler“ – den Übungsnamen verbindet man zunächst mit Fallschirmjägern, denn die tragen einen Adler am Barett. Doch bei der Evakuierung über See, einem von drei Szenarien des Schnellen Adlers, sind ganz andere Spezialisten gefordert.


  • Zwei Spähwagen vom Typ Fennek fahren durch einen Wald – Link zum Beitrag

    Auf nach Eutin: Aufklärer laden zum Jubiläum

    Das Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen – und lädt ein zu zwei Events.


  • Ein Soldat spricht vor Soldaten – Link zum Beitrag

    Battle Staff Training für VJTF-Logistiker

    Im Trainingszentrum der Logistikschule in Garlstedt bereiten sich 32 Soldaten auf die logistische Einsatzunterstützung der schnellen Eingreiftruppe VJTF vor.


  • Soldaten mit Gepäck am Flughafen

    Trident Juncture: Logistiker aus Walldürn fliegen nach Norwegen

    Nun beginnt die Übung Trident Juncture 2018 auch für die Soldaten der 5. Kompanie des Logistikbataillons 461 aus Walldürn. Nachdem eine Woche zuvor die Fahrzeuge nach Emden zum Seetransport verbracht wurden, reist nun das Personal hinterher.


  • Zorn beobachtet die Fallschirmjäger am Himmel – Link zum Beitrag

    Schneller Adler 2018: Generalinspekteur besucht Fallschirmjäger

    Am 10. September besuchte der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, die Evakuierungsoperation Schneller Adler und die dortige übende Truppe auf dem Flugplatz in Stendal.


  • Porträt von Cynthia Bredemeyer vor dem Deutschen Eck – Link zum Video

    Video-Interview: Als Zahnärztin zur Bundeswehr

    Cynthia Bredemeyer war zivile Zahnärztin in Fulda. Nun ist sie Offiziersanwärterin im Sanitätsdienst der Bundeswehr. Im Interview spricht die 27-Jährige über ihre Erfahrungen, ihre Werte und das Spannungsfeld zwischen ihren Aufgaben als Ärztin und Soldatin.


  • Soldat führt die Zivilisten an Bord – Link zum Video

    Video: Übung Schneller Adler – Die Retter sind bereit

    Gewalt und Aufruhr im fiktiven Aquilanien:  Auch deutsche Staatsbürger sind in Gefahr. Die Bundeswehr macht sich bereit, sie in Sicherheit zu bringen.


  • Bewaffnete Soldaten laufen auf einer Seebrücke

    Schneller Adler 2018: Rettung über See und aus der Luft

    Schneller Adler heißt die Übung, bei der rund 1.500 Soldaten für Evakuierungsoperationen trainieren. Denn schnell muss es gehen, wenn Menschen aus einem Krisengebiet in Sicherheit gebracht werden sollen. Doch Evakuierung ist nicht gleich Evakuierung.


  • Fähre im Hafen

    Erstes Schiff für Trident Juncture 2018

    Die mobilen Logistiktruppen der Streitkräftebasis sowie Feldjäger und Sanitäter sind die ersten Kräfte der Bundeswehr für die Schwerpunktübung der NATO in Norwegen, Trident Juncture 2018.


  • Soldaten beim Antreten an Deck – Link zum Video

    Video: Fregatte schützt Flugzeugträger

    Wie bekommt man mitten auf dem Atlantik und während der Fahrt tausende Tonnen Treibstoff von einem Schiff auf das andere? Die Fregatte „Hessen“ und ihre Besatzung demonstrieren es. Mit gefüllten Tanks ist die „Hessen“ danach wieder bereit für ihren Auftrag: Den Schutz eines US-Flugzeugträgers.


  • Zivilisten laufen auf dem Flugfeld zur Transall – Link zum Beitrag

    Übung Schneller Adler 2018: Wer entscheidet über eine Evakuierung?

    Für die Evakuierung deutscher Staatsbürger aus Notlagen im Ausland hält die Bundeswehr stets reaktionsschnelle Kräfte bereit. Doch auch hier gilt das Primat der Politik. Wer aber entscheidet über den Einsatz von Soldaten in diesen Fällen – insbesondere dann, wenn es schnell gehen muss?



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 24.01.18


http://bmvg.net/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_der_truppe